Walt Whitman:
DAS ABENTEUERLICHE LEBEN
DES JACK ENGLE

14 × 21,5 cm, 192 Seiten, gebunden
Mit Kopffarbschnitt und Prägung
Euro 22,00 (D) / 20,70 (A) 

 

»Die vom verlegerischen Newcomer DAS KULTURELLE GEDÄCHTNIS
vorgelegte Übersetzung legt die gebotene Sorgfalt an den Tag.«

Kurt Darsow, WDR

»In der Ausgabe aus dem jungen VERLAG DAS KULTURELLE GEDÄCHTNIS
kommen noch hübsche zeitgenössische Illustrationen hinzu, die uns
die Wall Street beispielsweise als verschlafenes Idyll mit Pferdekutschen zeigen.«

    Tobias Döring, FAZ

»Schöberlein trifft den Ton eines Fortsetzungsromans aus dem 19. Jahrhundert.«
    Nicolas Freund, SZ

Der Straßenjunge Jack ist auf der Suche nach seiner Herkunft – und findet New York City. Das abenteuerliche Leben des Jack Engle entfaltet ein Tableau schillernder Charaktere, überraschender Handlungsverwicklungen und Betrachtungen über das Wesen von Gut und Böse – der Lobpreis einer multikulturellen Metropole verfasst vom ersten großen Dichter Amerikas.
Das abenteuerliche Leben des Jack Engle erzählt vom Kampf zweier Waisenkinder gegen einen skrupellosen Rechtsanwalt, der sie um ihr Erbe prellen will. New York City – eine Weltstadt im Entstehen – wird zur Kulisse einer rasanten Geschichte. Und es ist die Vielfalt und zugleich der Zusammenhalt der Einwohner, zusammengewürfelt aus allen Ecken der Welt, die den Schwachen gegen den Starken verteidigen. Whitman zeichnet ein unverstelltes, unmittelbares Panorama seiner Stadt und zeigt uns ihre cleveren, verschrobenen und wehrhaften Überlebenskünstler. Zugleich aber erlaubt der Roman den Blick in Whitmans Werkstatt, in der sich die Hymnen der Grasblätter ankündigen.
Die Übersetzung von Stefan Schöberlein wird ergänzt durch reiches Bild- und Kartenmaterial aus der Zeit um 1850 sowie durch Zeitungsartikel Whitmans, in denen die Wirklichkeit sichtbar wird, aus der er Literatur entstehen lässt.

WALT WHITMAN (1819–1892) schrieb seine ganze zweite Lebenshälfte über an der Gedichtsammlung Grasblätter (1855–1892), die zum US-amerikanischen Nationalepos wurde. Seine erste Lebenshälfte aber arbeitete er als Journalist und Prosaschriftsteller. Das abenteuerliche Leben des Jack Engle, sein zweiter Roman, erschien 1852 anonym in der Zeitschrift Sunday Dispatch – und geriet in Vergessenheit bis der Literaturwissenschaftler Zachary Turpin ihn 2016 in einem Archiv wiederentdeckte.

STEFAN SCHÖBERLEIN (* 1987) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Walt Whitman Archive an der University of Iowa und geschäftsführender Redakteur der Zeitschrift Walt Whitman Quarterly Review, in der Das abenteuerliche Leben des Jack Engle im Frühjahr 2017 erstmals wieder veröffentlicht wurde.