Der VERLAG DAS KULTURELLE GEDÄCHTNIS (VDKG) versteht sich als ein Projekt der Veröffentlichung notwendiger Bücher der Literatur- und Kulturgeschichte. Aktuelle Themen, aber nicht aus der Hektik der Gegenwart betrachtet, sondern aus historischer Perspektive, aus dem kulturellen Gedächtnis heraus: Um zu zeigen, dass die Probleme von heute nicht einzigartig sind. Wir können bei ihrer Bewältigung das Denken, die Erfahrungen, die Werke der Menschen vor uns nutzen – denn dafür wurden sie von ihnen geschaffen. In der Vergangenheit zu blättern heißt für uns also auch, eine Kultur der Teilhabe und des Austausches zu pflegen – deshalb machen die Gründer des Verlags gemeinsam das Programm, deshalb entwickeln wir Formen der Möglichkeit, die Publikationen unserer Bücher zu unterstützen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich am VDKG und seinen Büchern zu beteiligen und ihn zu unterstützen:

Man kann dem Verlag z.B. als Stiller Teilhaber beitreten oder mit einer Summe Geldes unterstützen.
Man kann einzelne Buchprojekte finanziell unterstützen.
Man kann dem Verlag mit Dienst- und Sachleistungen helfen,
besonders im Bereich der Produktion und bei Veranstaltungen: Veranstalter, Schauspieler, Sprecher, Korrektoren, Erfasser aller Länder, VDKGisiert euch!

Es ist uns wichtig zu betonen, dass der Verlag nicht auf das Erwirtschaften von Gewinnen zum Zwecke des Wachstums ausgerichtet ist, sondern auf Kontinuität und Unabhängigkeit. Die Kuratoriumsmitglieder zahlen sich selbst kein Gehalt für die von ihnen geleistete Arbeit, allein der Geschäftsführer erhält eine Aufwandsentschädigung in Höhe eines Praktikantengehalts. Keiner der Gesellschafter übt seine Tätigkeit für den VDKG hauptberuflich aus, eventuelle Überschüsse sollen in erster Linie der Ermöglichung der weiteren Verlagsarbeit dienen.

Alle Helfer und Förderer einzelner Bücher bzw. des Verlages, die bis zur jeweiligen Drucklegung bekannt sind, werden in den Büchern genannt – so sie denn möchten. Denn Teilhabe heißt auch, dass dem haut patronage die Ehre gegeben wird!

Wenn Sie Interesse daran haben, den Verlag Das Kulturelle Gedächtnis zu unterstützen, schreiben Sie uns einfach eine Email an: teilhabe@daskulturellegedaechtnis.de

Wir freuen uns sehr, von Ihnen zu hören!


Der VERLAG DAS KULTURELLE GEDÄCHTNIS dankt für Teilhabe und Unterstützung:

2xGoldstein+Fronczek, Frederic Böhle, Heinz Hörner, Kathrin Kunkel-Razum und Oliver Razum,
Insa Langhorst, Ulrich Noethen, Moritz Rauchhaus, Thomas Sarbacher, Thomas Schöttler,
Studio Speaklow, studio stg, Alain Claude Sulzer, Beate Swoboda, Helmut Wietz

sowie einigen, die nicht namentlich genannt werden möchten, von Herzen.