Donnerstag, 7. September 2017, 19:30 Uhr
Buchhandlung Hoffmann / Obernstraße 44 / 28832 Achim


Verlagspräsentation VERLAG DAS KULTURELLE GEDÄCHTNIS
mit Frederic Böhle und Tobias Roth

www.buecher-hoffmann.de

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 19:00 Uhr
Amerikahaus / Barer Straße 19 a / 80333 München

Walt Whitman: DAS ABENTEUERLICHE LEBEN DES JACK ENGLE 
Buchvorstellung mit dem Übersetzer Stefan Schöberlein
Moderation: Dr. Sascha Pöhlmann

www.amerikahaus.de

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 20:00 Uhr
Buchhandlung Ocelot / Brunnenstraße 181 / 10119 Berlin

 

 VERLAG DAS KULTURELLE GEDÄCHTNIS
Präsentation der Herbstnovitäten 2017
mit Peter Graf, Thomas Böhm, Carsten Pfeiffer und Tobias Roth

www.genialokal.de/buchhandlung/berlin/ocelot/

Dienstag, 31. Oktober 2017, 20:00 Uhr
artes liberales - universitas / Mittelbadgasse 7 (Zugang Ingrimstraße) / 69117 Heidelberg

»Die verlegerische Konstitution des Öffentlichen« – Verlegergespräche in der »universitas«

Verlagspräsentation VERLAG DAS KULTURELLE GEDÄCHTNIS und DISKUSSION
mit Clemens Bellut, 2xGoldstein und Tobias Roth

www.universitas.artesliberales.name

Samstag, 4. November 2017
Volkshaus Zürich / Stauffacherstrasse 60 / CH-8004 Zürich

Voltaire: DER FANATISMUS ODER MOHAMMED
Bearbeitung von Andrej Togni, Übersetzung von Tobias Roth
Premiere des Stückes im Rahmen des Denkfestes 2017

weitere Termine:
5.11.2017  Volkshaus Zürich
18.11.2017  Stuhlfabrik Herisau
8.12.2017  Klibühni Chur
9.12.2017  Klibühni Chur
März 2018  Burgbachkeller Zug


www.prophet3punkt0.net
www.denkfest.ch/de/

Freitag, 8. Dezember 2017, 20:00 Uhr
Bodmanhaus der Thurgauischen Bodman-Stiftung / Am Dorfplatz 1 / CH-8274 Gottlieben

Walt Whitman: DAS ABENTEUERLICHE LEBEN DES JACK ENGLE
Buchvorstellung
mit Peter Graf und Thomas Böhm

Es liest: Thomas Sarbacher

www.bodmanhaus.ch

Dienstag, 6. Juni 2017, 20:00 Uhr
Volksbühne Berlin, Roter Salon / Rosa-Luxemburg-Platz / 10178 Berlin

Walt Whitman: DAS ABENTEUERLICHE LEBEN DES JACK ENGLE 
Premiere der deutschen Erstübersetzung
VERLAG DAS KULTURELLE GEDÄCHTNIS

Es liest: Kathie Angerer


Walt Whitmans vor Kurzem wiederentdeckter Roman Das abenteuerliche Leben des Jack Engle preist ein multikulturelles Amerika – er ist eine »Weltsensation zur rechten Zeit« (Die Welt).
Die deutsche Erstübersetzung von Stefan Schöberlein erscheint Ende Mai, angereichert mit Materialien und zahlreichen Illustrationen. Jack Engle und die Geschichte seiner Wiederauffindung fügt sich bestens in die Idee des VERLAGS DAS KULTURELLE GEDÄCHTNIS: vergessene, aber notwendige Bücher der Literatur- und Kulturgeschichte neu zu verlegen – eine Idee, die auf der Leipziger Buchmesse großen Anklang fand und von der SZ als »schönste Verlagsgründung seit langem« gepriesen wurde.

www.volksbuehne-berlin.de

Dienstag, 30. Mai 2017, 20:00 Uhr
Literaturhaus Berlin, Großer Saal / Fasanenstraße 23 / 10719 Berlin

Die Zukunft des Verlegens:
Holger Heimann im Gespräch mit Peter Graf, Thomas Böhm, Carsten Pfeiffer
und Wolfgang Hörner über den VERLAG DAS KULTURELLE GEDÄCHTNIS

 

Eintritt: 5,– / 3,– Euro // www.literaturhaus-berlin.de

Montag, 22. Mai 2017, 20:00 Uhr
Kulturküche der SPI-Stiftung / Hallesches Ufer 32 / 10963 Berlin

 

Buchvorstellung Gottlieb Mittelberger: REISE IN EIN NEUES LEBEN +
Verlagspräsentation VERLAG DAS KULTURELLE GEDÄCHTNIS


www.stiftung-spi.de

Samstag, 25. März 2017, 19:00 Uhr
Kunsthalle der Sparkasse Leipzig / Otto-Schill-Straße 4a / 04109 Leipzig

 

Verlagspräsentation VERLAG DAS KULTURELLE GEDÄCHTNIS
im Rahmen der Leipziger Buchmesse, Leipzig liest 2017

Präsentation und Lesung mit Frederic Böhle, Thomas Böhm, Peter Graf und Tobias Roth


Eintritt frei / www.leipziger-buchmesse.de / www.kunsthalle-sparkasse.de

Freitag, 10. März 2017, 20:00 Uhr
Palais in der Kulturbrauerei / Schönhauser Allee 36 / 10435 Berlin

 

Verlagspremiere VERLAG DAS KULTURELLE GEDÄCHTNIS
in Zusammenarbeit mit der Palais Veranstaltungs GmbH und dem Georg Büchner Buchladen
im Rahmen des Literatur:Berlin Festivals 2017

Präsentation und Lesung mit Thomas Böhm, Peter Graf, Carsten Pfeiffer, Tobias Roth,
Wolfgang Hörner und Frederic Böhle